^

Mein Bildungspilot

Kinder und Familien brauchen Unterstützung!

Kinder im Grundschulalter sind sehr wissbegierig, neugierig und hoch motiviert Neues zu lernen. In Münster gibt es vielfältige Möglichkeiten diese Neugier zu befriedigen und den Kindern auch neben der Schule andere Bildungsmöglichkeiten zukommen zu lassen. Manche Eltern aber sind belastet, haben z.B. eine Migrationsvorgeschichte, sind allein erziehend oder wirtschaftlich arm und können aus vielen verschiedenen Gründen ihren Kindern außerschulisches Lernen nicht –oder nur in begrenztem Maße- ermöglichen. Unterstützung bietet hier das Patenschaftsprojekt


Was macht ein Bildungspilot?
Ein Bildungspilot begleitet ein Kind im Alter von 5-10 Jahren zunächst für ein Jahr bis zu 4 Stunden wöchentlich. Zusammen erkunden die beiden die nähere Umgebung und finden heraus, welche passenden Aktivitäten es gibt. Das können z. B. Bücherei- und Museumsbesuche sein, das Kennenlernen von Sportvereinen oder aber das Erlernen von Schwimmen und Fahrrad fahren. Mit Hilfe des Piloten erkennen die Kinder ihre eigenen Fähigkeiten und Begabungen und lernen, welche Möglichkeiten es gibt, diese weiter auszubauen und/oder anzuwenden. Durch fachlich begleitete Elterngespräche werden die Eltern am Entwicklungsprozess ihrer Kinder beteiligt und entsprechende Angebote fest installiert.

Wer wird Bildungspilot?
Bildungspiloten sind Studierende verschiedener pädagogischer Fachrichtungen.
Sie bringen fachliches Wissen und persönliches Engagement im Umgang mit den Familien ein.
Durch regelmäßige Coaching Treffen mit den Projektverantwortlichen werden die Studierenden fachlich begleitet.

Wie kann ich einen Bildungspiloten bekommen oder Bildungspilot werden?

Informationen dazu:

Email: Bildungspilot(at)bistum-muenster.de
Tel.: 0251 41866-29 oder 0251 41866-21