^

Food Fraud - Lebensmittelbetrug

Lebensmittelbetrug (engl.: food fraud) bedeutet das vorsätzliche Inverkehrbringen von Lebensmitteln mit dem Ziel durch Verbrauchertäuschung einen wirtschaftlichen oder finanziellen Vorteil zu erlangen.
Spätestens seit dem "Pferdefleisch Skandal" ist das Thema hochaktuell und stark in die Öffentlichkeit gerückt. Durch internationale Warenströme ergeben sich Herausforderungen für Juristen, Lebensmittelanalytiker, Qualitätssicherung, Politik und Gesetzgeber. Im Vortrag werden verschiedene Blickwinkel dieser "neuen Ära der Gewinnabschöpfung" beleuchtet und über praxisnahe Betrugsfälle der Vergangenheit berichtet. Es werden Möglichkeiten für Verbraucher zum nachhaltigen Schutz aufgezeigt und diskutiert.
 
Zeitraum: Mi, 20.11.2019, 1 Termin
Uhrzeit: 19:30 Uhr - 21:45 Uhr
Ort: MS; Haus der Familie; 1.06 Kochstudio
Gebühr: 9,00 Euro
Leitung: Selina Prevosti Drees
Kursnummer: T4141-022
Terminliste: 
  • Mittwoch, 20.11.2019, 19:30 Uhr bis 21:45 Uhr
    MS; Haus der Familie; 1.06 Kochstudio
Ich möchte mich unter Anerkennung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu o.a. Veranstaltung anmelden. Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder:
Angaben zur Person:  
Nachname: *
Vorname: *
Strasse/Nr.: *
PLZ/Ort: *  
E-Mail: *
Telefon:
:
   
Bankverbindung:  
Kontoinhaber:
(falls abweichend)
IBAN: *
   
  * Ich erkenne die AGB und die Datenschutzhinweise an und bestätige, dass die obigen Angaben korrekt sind. Der Verarbeitung meiner Personendaten zum Zwecke der Kursanmeldung stimme ich zu.
* Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre oder älter bin.

Ampelfarben

  •  Kurs kann gebucht werden
  •  Anmeldung auf Warteliste
  •  Keine Web-Anmeldung