Hebammenfortbildung: Prävention von Geburtsverletzungen in der Schwangerschaft
Hilfen zur informierten Entscheidung vor einer Episiotomie

hilfen-zur-informierten-entscheidung-vor-einer-episiotomie

Referent*in

Peggy Seehafer

Hebamme, Anthropologin

Kategorie

Aus- und Weiterbildung - Berufliche Bildung

Kursort

MS; Haus der Familie; E.01 Vortragsraum

Inhalte / Schwerpunkte der Veranstaltung:
– Präventive Maßnahmen in der Schwangerschaft
– vorgeburtliche Aufklärung über zu erwartende Beckenbodenverletzungen
– Hilfen zur informierten Entscheidungsfindung der Frau
– Akzeptanz der Zustimmung bzw. Ablehnung des Eingriffs
– Was bedeutet „number needed to treat“ bzw. „number needed to harm“?
– Welche Indikationen erlauben eine Episiotomie
– Gewalterfahrung durch eine Episiotomie ohne vorherige Zustimmung
– Dokumentation
– Geburtsnachbesprechung

Das Seminar umfasst 8 Fortbildungsstunden und wurde als geeignete Fortbildung gemäß § 7 der HebBO NRW anerkannt.

Es stehen für Sie kalte und warme Getränke, sowie Kekse und Obst bereit. Zudem gibt es ein
warmes vegetarisches Mittagessen.

Zurück zur Übersicht

Kursinformationen

Kursnummer

Y4141-316

Datum

Fr 01.03.2024

Uhrzeit

09:00 - 16:00 Uhr

Dauer

1 Termine

165,00€

8 vorrätig

Bei Mehrfachanmeldung ist eine Onlineermäßigung nicht möglich. Bitte bei Kursbeginn bei der Kursleitung melden.