Transkulturelles und interreligiöses Handlungsfeld Kita
Auch Kitas in städtischer Trägerschaft sind in religiösen Themen gefragt!

auch-kitas-in-staedtischer-traegerschaft-sind-in-religioesen-themen-gefragt

Referent*in

Barbara Lipperheide

Religions-und Sozialpädagogin, Sozialarbeiterin, M.A. interreligöse DialogKompetenz

Kategorie

Aus- und Weiterbildung - Berufliche Bildung

Kursort

MS; Haus der Familie; E.01 Vortragsraum

Zuckerfest, Weihnachten, Engel und Wiedergeburt… Menschen unterschiedlicher Kulturen, Religionen und Weltanschauungen treffen in der Kita zusammen. Das kann spannend und anregend sein, aber auch anstrengend und verunsichernd. Welchen Auftrag haben wir als Kita in städtischer Trägerschaft, Kinder in rel igiöser Hinsicht zu begleiten?
Wo liegt der Unterschied zwischen Religion und Kultur? Müssen / sollten die Feste der Weltreligionen in der Kita gefeiert werden? Sind verschiedene Rollenbilder und Erziehungsstile sowie das Verhältnis der Geschlechter zue inander religiös begründet?

Diese und ähnliche Fragen werden thematisiert. Darüber hinaus wenden wir uns hilfreichen Haltungen in religiösen Fragestellungen zu. Sachwissen zu den Weltreligionen kann in einer weiteren Veranstaltung erworben werden.
Hinweis: Diese Veranstaltung kann auch als Teamtag an einem anderen Ort und Datum durchgeführt werden!

Die Tagesverpflegung ist im Preis inbegriffen.

Kursinformationen

Kursnummer

Y4141-400

Datum

Do 25.04.2024

Uhrzeit

09:30 - 16:30 Uhr

Dauer

1 Termine

62,80€

Kurs telefonisch buchbar