^
  • Nähen schneidern haus der familie münster
  • Yoga Entspannung Haus der Familie Münster

"Meine Bildungspilotin ist auch im Lockdown für mich da!“

Mindestens einmal die Woche „treffen“ sich die Studentin Martischa als „Bildungspilotin“ und Sanja (Namen geändert) in Gievenbeck, um miteinander aktiv zu werden. „Treffen“ sieht zurzeit allerdings völlig anders aus als üblich.

Jetzt durften Sie sich lange nicht persönlich sehen – was für beide Seiten schwer auszuhalten und für die Kinder oft schwer zu verstehen war. Mit Anrufen, Videocalls oder auch Briefen haben die beiden Kontakt zueinander gehalten, was nicht immer nur einfach ist. Wie soll man sich auf den Anruf konzentrieren oder beim Vorlesen zuhören, wenn im Hintergrund der kleine Bruder weint oder die Schwester Fernsehen schaut?

Bei unserem Patenschaftsprojekt machen die Beteiligten normalerweise Ausflüge, backen oder basteln zusammen und entdecken dabei jedes Mal etwas Neues. Hier ist jede Menge Kreativität, aber auch Ausdauer von den Bildungspiloten gefragt. Und trotzdem ist die Kontaktaufnahme wichtiger denn je: Die Piloten sind eine verlässliche Instanz im Leben der Familien und bieten in der herausfordernden Corona-Pandemie ein Stück Halt. Denn viele Familien stehen unter enormen Druck: der Alltag hat sich für alle verändert, die gewohnte Tagesstruktur gibt es nicht mehr, genauso wie die Möglichkeit den Hobbys nachzugehen oder Freunde zu treffen.

In den engen Wohnungen gibt es dann kaum Rückzugsmöglichkeiten für die Einzelnen, das ‚Homeschooling‘ stellt für alle eine große Herausforderung dar und viele Kinder sind aufgrund fehlender Angebote insgesamt unausgelastet. Da kommt der Anruf der Bildungspilotin gerade richtig, denn das Gespräch bietet Sanja eine Abwechslung im Alltag, gibt ihr die Sicherheit, nicht vergessen worden zu sein, zeigt ihr neue Beschäftigungsideen auf und bietet eine Gesprächspartnerin außerhalb des Familiensystems. Auch die Eltern profitieren davon: Sie bekommen eine kurze Auszeit, weil das Kind anderweitig beschäftigt ist oder aber sie nutzen selber die Gelegenheit, um gemeinsam mit dem Bildungspiloten nach Lösungen für die täglichen Herausforderungen zu suchen. Inzwischen dürfen die beiden sich zumindest wieder persönlich draußen treffen...