^

Abschied Edith Thier

Nach 15 Jahren als Leitung und Geschäftsführung im Haus der Familie haben wir Edith Thier in den Ruhestand verabschiedet. Die Feier war bunt, bewegt, fröhlich und voller Dank und Wertschätzung für Edith Thiers wertvolle Arbeit! Fröhlich begrüßt wurde Johannes Wilde, der die Nachfolge antritt und sich auf die neue Aufgabe freut. Wir danken allen lieben Gästen für ihr Kommen und Mitfeiern, besonders Bürgermeisterin Maria Winkel und unserem 1. Vorsitzenden, Stadtdechant Jörg Hagemann für die herzlichen Festreden und dem wunderbaren Improtheater Ratzfatz für großartige Stimmung und viel Lachmuskeltraining! Danke aber vor allem an Edith Thier!

Foto: Bistum Münster

Engagiert, experimentierfreudig, bunt – so durften wir Edith Thier in den letzten 15 Jahre als Leitung und Geschäftsführung erleben. Mit ihrem Mut und ihrer Klarheit hat sie unser tägliches Tun geprägt und inspiriert. Teamgeist und gemeinsames Engagement haben das Leben, Arbeiten und Lehren im Haus der Familie entwickeln und blühen lassen. 

Wir danken Edith Thier von Herzen und wünschen ihr alles Gute für den kommenden Lebensabschnitt!

Ein Abschied ist nie leicht, doch jede Veränderung bietet die Chance auf Neues und das wollen wir mit der Begrüßung von Johannes Wilde einläuten. Wir freuen uns sehr, dass Johannes Wilde - Ethiker, Diplom Sozialpädagoge, Familienvater und Bildungsprofi - die neue Aufgabe als Leitung und Geschäftsführung im Haus der Familie Münster gerne annimmt. Katharina Ferber wird weiterhin im Leitungsteam mitarbeiten.

Wir freuen uns auf neue Ideen sowie Impulse und sind dankbar für die Erinnerungen und Werte, die bleiben!

 

Lesen Sie hier den Artikel vom Bistum Münster: „Sie haben den Menschen in Münster gut getan“ - Bistum Münster (bistum-muenster.de)

Hier geht es zu den Artikeln in der WN: 

Edith Thier war Türöffnerin für Vielfalt und Teilhabe (wn.de)

Haus der Familie verabschiedet Edith Thier (wn.de)